KITA REGENBOGEN

AWO Ortsverein Ettlingen e.V.

 

Homepage der AWO KITA REGENBOGEN


10.05.2024

Tintenkleckse beim Selbstbehauptungskurs mit Herrn Rische

Unsere Vorschulgruppe hatte Ende April an einem Selbstbehauptungskurs teilgenommen. Dieser hat an drei Terminen im Kindergarten stattgefunden und wurde von Marc Rische geleitet.

 

In diesen Kursen hatten die Kinder die Möglichkeit ihr Selbstbewusstsein sowie ihre Ich-Stärke kennenzulernen und spielerisch zu stärken.

 

Er hat den Kindern erklärt, dass man sich in vielen Situationen selbstbehaupten muss und auch „Nein – Sagen“ darf!

 

Marc hat den Kindern Methoden gezeigt, wie sie sich verbal und mit einem bestimmten Handgriff verteidigen sollen, wenn sie von jemand Fremden gepackt werden. Er hat ihnen Tricks gezeigt, wie sie sich aus einem festen Griff befreien können und dass sie sich laut und deutlich ausdrücken sollen „NEIN-GEH WEG!“.

 

Außerdem hat Marc ihnen erklärt, dass es „Notinseln“ gibt, bei denen die Kinder sich jederzeit unterwegs Hilfe holen können und bei denen sie sicher sind.

 

Vielen Dank Herr Rische!

 

 

 

 

 

                                                                      Notinsel | Kinderschutz

 

 

                                                     ÜBERALL, WO DU DIESES SYMBOL SIEHST,

                                                               BEKOMMST DU HILFE IN DER NOT!!!

 

DIE KINDER ÜBEN SICH AUS EINEM FESTEN GRIFF ZU BEFREIEN


16.04.2024

Spaß am Zähneputzen

das vermittelte Frau Schneider von der Abteilung Jugendzahnpflege des Gesundheitsamtes Karlsruhe, die uns einmal jährlich sowohl in der Krippe als auch im Kindergartenbereich besucht.

 

Mit ihrem Zahnfreund „Michel“ hat sie uns aufgeklärt, welche Lebensmittel unsere Zähne glücklich machen und was sie traurig macht.

 

Zähne sind also glücklich, wenn sie gesunde Dinge wie Obst, Gemüse, Käse, Wasser, ... etc. zu essen bekommen.

 

Aber die Zähne werden traurig, wenn sie oft ungesunde Dinge, wie zum Beispiel Schokolade, süße Getränke usw. bekommen.

 

Damit man aber auch mal was Süßes essen darf, hat uns Frau Schneider beigebracht, danach immer gründlich seine Zähne zu putzen.

 

Hier kam ein riesiges Klappergebiss zum Einsatz.

 

Mit einer großen Zahnbürste durfte jedes Kind die Zähne von „Klapper“ putzen. Hierzu haben wir folgenden Satz gelernt:

 

„Hin und her, hin und her, Zähneputzen ist nicht schwer!“

 

Nun bekam jedes Kind eine Zahnbürste mitsamt Zahnpasta  und gemeinsam mit Ihr und Michel wurden gründlich die eigenen Zähne geputzt.

 

Die Kinder hatten großen Spaß und können nun mit dem gelernten Spruch ihre Zähne putzen.

 

Vielen Dank Frau Schneider für ihren liebevollen Beitrag zur besseren Zahngesundheit der Kinder!

Das ist Michel!

 


02.04.2024

Der Osterhase war da

 

Endlich war es wieder so weit, die Osterzeit begann und die Aufregung der Kinder war deutlich spürbar.

 

Würden wir dieses Jahr den Osterhasen sehen? Kommt er überhaupt? Schließlich regnete es schon den ganzen Morgen.

 

Aber langsam, eins nach dem anderen. Zuerst einmal frühstückten alle Kinder gemeinsam in ihren Gruppen. Es gab frisch geschmierte Brote, Cornflakes mit Milch und natürlich reichlich frisches Obst und Gemüse. Nach dem Frühstück stieg die Spannung. Leider hatte der Regen nicht nachgelassen und so mussten wir alle gemeinsam hoffen, dass der Osterhase auch in den Kindergarten kommt.

 

Und tatsächlich, keiner hatte ihn gesehen, aber er war da gewesen…

 

Einige der Kinder bemerkten eine Spur im Gang, die zu den Osternestern führte, welche in der ganzen Kita versteckt worden waren. Die Nester wurden von den einzelnen Erzieher/innen liebevoll gestaltet und mit einem Schokohasen, einem Ei und ein paar kleinen Schokotieren gefüllt.

 

Außerdem bekamen die beiden Ü3-Gruppen je ein Memory Spiel mit den Gesichtern der Erzieher/innen, den Kitahunden und natürlich unseren Schnecken, während die beiden U3-Gruppen jeweils ein Buddy und Bailey Puzzle bekamen.

 

Das war ein schöner Tag, vielen Dank lieber Osterhase, wir freuen uns auf nächstes Jahr.